S-Bahn Berlin BR 167

S-Bahn Berlin

Die Rückkehr der Baureihe 167
Die eleganten Rundköpfe der 30er Jahre


Fast 70 Jahre lang prägten Baureihen der 30er Jahre mit dem zeitloseleganten Design ihrer schnittigen Stirnfronten das Gesicht der Berliner S-Bahn, zuletzt als BR 477 in der Hauptstadt und ihrem Umland unterwegs. Nicht alle Züge gehen den Weg allen alten Eisens: Am 02. Februar 2002 übergab die S-Bahn Berlin GmbH den in knapp drei Jahren liebevoll restaurierten Halbzug der Bauart 1937/41 dem Verein Historische S-Bahn für künftige Sonderfahrten.

Der Film zeigt die Übergabezeremonie des Viertelzuges im Anlieferungszustand von 1938 (3839/6401) sowie des zweiten Viertels im Zustand nach der ersten Rekonstruktion im Jahre 1964 (ET/EB 167 072) in der Triebwagenhalle Erkner und die anschließende Jungfernfahrt sowie die ersten öffentlichen Fahrten mit den Schmuckstücken. Außerdem beinhaltet der Film einen Rückblick auf das Jahr 1981, als der Bankierzug 276 035/036 (ex ET/EB 125 001) auf der Stadtbahn nach Wannsee unterwegs war. So gibt es sehr seltene Aufnahmen aus dem Führerstand auf die Strecke, aus dem Stellwerk Wsa (Brückenstellwerk Wannsee Aufstellanlage) sowie rund um die Abstellanlage Hundekehle, wo sich noch ein Olympiazug (Baureihen 166/276) hinzugesellt. Die Kamera geht 1984 auf Besuch in den Hamburger Bahnhof, als die Deutsche Reisbahn das ehemalige Verkehrs- und Baumuseum nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf der Öffentlichkeit zugänglich machte. Ein Ausflug zu Fahrzeugausstellung im Betrieswerk Friedrichfelde 1988 (Peenemünder Wagen) rundet die Zeitreise ab. Ein zu 98 Prozent aus unveröffentlichtem Material bestehender Film für alle S-Bahnfreunde und Liebhaber der "Rundköpfe" der Baureihen 125, 166 und 167.


Laufzeit ca. 59 Minuten


Bestellnummer: DVD 122
Preis: 19,90 Euro




zurück