Hamburgs historische Nahverkehrsfahrzeuge

Hamburgs historische Nahverkehrsfahrzeuge

im Einsatz

Diese Reise in die Vergangenheit beginnt mit dem letzten einsatzfähigen und 49 Jahre alten Hamburger S-Bahn Triebzug der Baureihe 471. Er wurde zum 20jährigen Jubiläum der S-Bahn Strecke Hamburg Hbf. – Harburg Rathause am 03. Oktober 2003 eingesetzt.

In Harburg übernehmen historische Busse die Fahrgäste des 3. Verkehrshistorischen Tages in Hamburg und fahren zum Schiffsanleger, wo die ehemalige HADAG Fähre DES "Bergedorf" wartet. Diese Typschiffe prägten über viele Jahrzehnte den Hamburger Hafen. Währen der Fahrt blicken wir zurück in die 70er Jahre, als die Köhlbrandfähren mit Lastkraftwagen, Omnibussen und Autos voll ausgelastet waren und mehrere HADAG Fähren gleichzeitig an den Landungsbrücken anlegten. Mit den Hamburger Straßenbahnlinien 2 und 14 geht es im März 1977 nach Grindelberg und weitere nach Schnelsen. Von dort mit der AK bis Eidelstedt, wo in die S-Bahn nach Sternschanze umgestiegen wird. Wieder in die Jahre 2002/2003 und mit dem Salon-U-Bahn Doppeltriebswagen "Hanseat" wird Barmbek erreicht. Im MUSEUM DER ARBEIT ist die 90jährige Geschichte der Hamburger U-Bahn dokumentiert und fließend ist dann auch der Übergang zu einer Fahrt mit dem ältesten deutschen betriebsfähigen U-Bahntriebwagen der Hamburger Hochbahn AG.

Am 22 April 2000 feierten die Hamburger das 60jährige Bestehen ihrer Gleichstrom S-Bahn. Aus diesem Anlass verkehrten die Triebszüge 471 001 Baujahr 1939 und 470 126 Baujahr 1968

Diese BohrerVideo Produktion besteht aus noch nicht veröffentlichtem Film- Und Videomaterial im Originalton und erinnert an längst vergangene Zeiten.


Laufzeit ca. 58 Minuten

Bestellnummer: DVD 124
Preis: 25,00 Euro




zurück