Alexanderplatz-Hönow / Dienstfahrt

Alexanderplatz-Hönow / Dienstfahrt

Nach intensiven Bemühungen wurden im Sommer 1988 die erforderlichen Drehgenehmigungen für das Filmprojekt über die Verlängerung der U-Bahnlinie E Alexanderplatz - Hönow von der Filmstelle der Deutschen Reichsbahn dem West-Berliner Filmproduzenten Dieter Bohrer erteilt. Am 30. Juni 1988 wurde der erste Teilabschnitt Tierpark - Elsterwerdaer Platz mit geladenen Gästen eröffnet. Die Prominenz der SED war auch dabei. Ein Jahr später am 30. Juni 1989 wurde dann mit zwei parallel fahrenden Elll U-Bahnzügen die ganze Strecke Tierpark - Hönow feierlich eröffnet.
Mit einem U-Bahnzug vom Typ D1 ex BVG (West) wurde vor der Eröffnung ein Teil der Strecke Wuhletal - Hönow abgefahren. 50 dieser Fahrzeuge Baujahr ab 1957 wurden in West-Berlin von der BVG instandgesetzt, neu lackiert und nach Ost-Berlin zur BVB überführt. In Wuhletal hat die Berliner U-Bahn erstmalig einen Gleisanschluss zur Deutschen Reichsbahn erhalten. So können die aufwendigen Überführungen auf den Stadtstraßen entfallen. Im Film wird eine Überführung dokumentiert.

Der Film DIENSTFAHRT entstand während der ersten Probefahrten. Aus der Sicht des Fahrers wird die 6,82 km lange Strecke mit ihren 7 Bahnhöfen und dem einzigen 1,1 km langen Tunnel gezeigt. Eingesetzt wurde ein Zug vom Typ EIlI der aus alten Berliner S-Bahnwagen entstanden ist.



Wesentlich erweiterte Neuauflage
Alle verwendeten Filmaufnahmen drehten
Dieter und Uwe Bohrer Berlin


Laufzeit Alex-Hönow ca. 50 min.
Laufzeit Dienstfahrt ca. 26 min.


Bestellnummer: DVD 131
Preis: 19,90 Euro



zurück